Neue Berichte

Search



Themengebiete

Ligen 08/09

Verbandslinks

Jugend-Vereinsseiten

Möchten auch Sie Ihren Verein vorstellen ?

« U12MM Mittelfranken | Home | Tandemturnier in Ortenburg »

Erlangen: Schach macht Schule

Geschrieben von dm am | July 1, 2009

Offenes Schulschachturnier der Michael-Poeschke-Schule
Erlanger Grundschulschachmeisterschaft 2009

Bürgermeister Gerd Lohwasser ehrt junge Kopfsportler

Bürgermeister Lohwasser und die strahlenden Sieger

Die Michael-Poeschke-Schule in Erlangen veranstaltete am 20. Juni ihr zweites Schachturnier. Aufgrund der durchwegs positiven Resonanz im letzten Jahr wurde heuer das Turnier zugleich als Erlanger Grundschulmeisterschaft ausgeschrieben.

Bericht in den Erlanger Nachrichten

Bürgermeister Gerd Lohwasser, Schirmherr der Meisterschaft, erfuhr von der Idee während des Rathausempfangs der Schul-mannschaft anlässlich des Gewinnes der Bayerischen Meisterschaft und war gleich hell auf begeistert. Am Turniertag ließ er es sich nicht nehmen, vor Ort den jungen Kopfsportlern über die Schulter zu schauen und die Schüler im Rahmen der Siegerfeier persönlich zu ehren.

Alle Teilnehmer zusammen mit Bürgermeister LohwasserDie Erlanger Grundschul-Meisterschaft wurde als offenes Turnier ausgetragen, so dass neben den 33 Erlanger Schülern auch einige Grundschüler aus dem Erlanger Umland und sogar aus der Bundeshauptstadt die Gelegenheit wahrnahmen, ihr schachliches Können unter Beweis zu stellen. Insgesamt 39 Schüler aus 13 Grundschulen (davon neun Erlanger Schulen) ermittelten in sieben anstrengenden, aber auch unterhaltsamen Runden die Turniersieger, die Erlanger Grundschulmeister sowie die Meister der Michael-Poeschke-Schule.

TurniersaalDer Turnierrahmen wurde an die kindlichen Bedürfnisse angepasst. Regeln wurden den Kindern geduldig erklärt und deren Nichtbeachtung mit wiederholtem Erklären geahndet. Zwischen den Runden und in der großen Mittagspause konnte der große Pausenhof für allerlei Bewegungsspiele genutzt werden. Die Hortküche war für manche Kinder schon die Teilnahme wert: “Wann ist wieder das nächste Turnier? MittagsmenueDie Nudeln sind einfach Spitze!”.
Zu Beginn einer Runde erheiterten die Kinder schachliche Klänge und eine kleine süße Motivation, die sie immer wieder überraschend auf ihren Spielbrettern vorfanden.


Wertung Turnier:

1. Platz: Sebastian Böhme (Neunkirchen) 6,5/7
2. Platz: Kevin Tong (Berlin-Baumschulenweg) 6,0/7
3. Platz: Neele Meyer (Marloffstein) 5,5/7

Wertung Erlanger Grundschulmeisterschaft:
1. Platz: Sophia Michalowski (Michael-Poeschke) 5,5/7 (Erlanger Grundschulmeister)
2. Platz: Sayan Srour (Michael-Poeschke) 5,0/7
3. Platz: Sven-Erik Bolz (Franconian International) 5,0/7

Wertung Michael-Poeschke-Schulmeisterschaft:

1. Platz: Sophia Michalowski (3c) 5,5/7 (MPS-Meisterin)
2. Platz: Sayan Srour (4c) 5,0/7 (MPS-Meister)
3. Platz: Simon Wegmann (3a) 4,5/7

Wertung Schulteam:
1. Platz: GS Marloffstein 14,5/21
mit N. Meyer, F. Meyer, M. Wensing (GS Uttenreuth), J. Meyer
2. Platz: GS Michael-Poeschke I 13,5/21- 87
mit S. Michalowski, J. Backert, L. König, J. Vucetovic
3. Platz: GS Michael-Poeschke II 13,5/21 - 84
mit S. Srour, J. Krüger, R. Eisenburger, V. Sedlacek

Sonderpreise gingen an: Jonas Krüger (Bester Nicht-Vereinsspieler), Franziska Meyer (Bestes Mädchen), Sven-Erik Bolz und Max Wensing (Beste Spieler der Klasse 1 u. 2), Antonia Peschel (Jüngster Spieler).
PreiseAlle Kinder sollten sich zu Recht als Sieger fühlen. War die Meisterschaft doch für viele von ihnen ihr erstes Schachturnier überhaupt. So gab es neben den Siegerpokalen und Sonderpreisen für jedes Kind eine Erinnerungsmedaille.

Nach der Preisverleihung mussten die Sieger noch gegeneinander (Mädchen gegen Jungen) im Konditionsblitzschach (Kombination aus Laufen und Blitzschach) Bürgermeister Gerd Lohwasser, Konrektorin Heike Huber und den anwesenden Eltern und Geschwistern sowohl ihr schachliches Können als auch ihre verbleibende Kondition demonstrieren.
KonditionsblitzFasziniert verfolgten die Zuschauer das Geschehen, unterstützt durch ein großes Demobrett, auf dem die Partie übertragen wurde, und einen erheiternden Kommentator.

Bei der abschließenden Tombola gab es nochmals strahlende Augen. Glücksfee Antonia, der jüngste Teilnehmer, hatte noch viele Sachpreise rund um das Thema Schach zu verteilen. Für Sayan werden die Sommertage sicher kurzweilig, wenn er sich mit seinem neuen Trainingspartner, einem sprechenden Schachcomputer duelliert.

Ab dem kommenden Schuljahr wird an der Max und Justine Elsner Grundschule in Bruck eine Schulschachgruppe neu angeboten werden. Eine begrüßenswerte Entwicklung, nicht nur für die nächste Erlanger Grundschulschachmeisterschaft.

Organisiert und geleitet hat das Turnier Dirk Michalowski. Allein wäre eine solche Veranstaltung aber gar nicht zu stemmen. Daher geht ein großes Danke auch an die zahlreichen Helfer und Unterstützer: Schach ist nicht allesJürgen Meyer vom SC Uttenreuth für die reibungslose Turnierkoordination und die Bereitstellung des Spielmaterials, Rudolf Balhar von der SG Siemens Erlangen für die perfekte Turnierbetreuung, Andreas Nägelein vom SC Postbauer-Heng für die Organisation der Siegerpreise sowie den Spenden für die Tombola, Yongmei Chen-Wegmann und Thomas Walter vom SC Erlangen 48/88 für ihre Hilfe bei der Turniervorbereitung, Madeleine Kriesche für die exellente Verpflegung, Stefan Wegerer für den Auf- und Abbau sowie den Getränkeverkauf und natürlich an die drei kleinen Helfer Annika, Melina und Sven, die immer da behilflich waren, wo die Großen einfach mal darüber hinweg gesehen hatten.

Topics: Schulschach 08/09, Turniere 08/09 |

Comments are closed.